Baudenkmäler


Viel “Altes” in Eilendorf

Foto: Helmut H. Harth

“Ein Baudenkmal ist laut Duden „Bauwerk als Denkmal vergangener Baukunst“
Gerade in den „alten Straßen“ Eilendorfs finden sich derer zuhauf.
Bruchstraße, Brückstraße, Heckstrasse, von-Coels-Straße, in Nirm, rund um St. Severin und auf der Severinstraße.

Das Pannhaus in Eilendorf
Foto: Peter Packbier

Eines der ältesten Gebäude in Eilendorf, erstmalig erwähnt im Jahre 1427, ist das „Pannhaus“ am Severinusplatz.
Das älteste noch erhaltene sakrale Gebäude in Eilendorf ist die 1774 erbaut St. Apollonia-Kapelle im Dreieck Heckstraße – von-Coels-Straße – Apolloniaweg gelegen.

Zur Auflistung der zahlreichen Baudenkmäler in Eilendorf geht es hier